Dr. Peter Oertmann

CEO Vescore Solutions AG

Peter Oertmann wurde 1965 in Herford in Westfalen geboren. Er ist Delegierter des Verwaltungsrats und Vorsitzender der Geschäftsleitung (CEO) der Vescore Solutions AG. Die auf Quantitatives Asset Management spezialisierte, in St. Gallen, Zürich und München ansässige Firmengruppe verwaltet institutionelle Vermögen im Volumen von ca. 5 Mrd. Euro. Peter Oertmann hat Vescore im Januar 1998 im Umfeld der Universität St. Gallen (HSG) gegründet. Seit 18 Jahren begleitet Peter Oertmann institutionelle Investoren in Fragen der strategischen und taktischen Asset Allokation. Bei Vescore liegen seine  Verantwortungsschwerpunkte in den Bereichen Unternehmensstrategie, Kommunikation und Innovationsmanagement. Eine mehrjährige Tätigkeit in der Kapitalmarktforschung am Schweizerischen Institut für Banken und Finanzen der Universität St. Gallen (HSG) sowie Aufenthalte an der Stern School of Business der New York University bilden die Basis für seine fachliche Expertise. Seine akademische Grundausbildung umfasst einen M.A. in Economics (1991) des Terry College of Business der University of Georgia, USA sowie einen Abschluss als Diplom-Kaufmann (1993) der Universität Bielefeld. 1997 wurde er mit der Arbeit „Global Risk Premia on International Investments“ an der Universität St. Gallen (HSG) promoviert. Peter Oertmann ist weiterhin in Forschung und Lehre engagiert. Von 1997 bis 2004 übte er einen Lehrauftrag für Finanzmarkttheorie an der Universität St. Gallen (HSG) aus. Seit 2005 hat er einen Lehrauftrag für International Finance an der Universität Basel, seit 2009 zusätzlich an der Technischen Universität (TU) München. Er ist Autor und Koautor verschiedener Fachbücher sowie von mehr als 50 Artikeln in wissenschaftlichen Zeitschriften und Fachzeitschriften. Er ist Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Finanzmarktforschung, Chairman des Research Committee von INQUIRE Europe sowie Vorstand des Münchner Finance Forum e.V.