Philip Brittan

CTO / Global Head of Platform Financial & Risk

Philip Brittan ist Chief Technology Officer und Global Head of Platform bei Thomson Reuters. Er verantwortet die Strategie, Entwicklung und den Betrieb der Thomson Reuters Produkte und Lösungen für die Finanzmärkte. Dies inkludiert die Thomson Reuters Eikon Desktop Plattform und das Elektron Echtzeit Daten Distributions Netzwerk. Vor seiner Karriere bei Thomson Reuters war Brittan Global Head of Google Finance. Davor leitete er 6 Jahre den globalen FX & Economics Bereich bei Bloomberg. Brittan hat erfolgreich verschiedene Software Firmen gegründet und geleitet, darunter Spheresoft Inc. und Droplets Inc.. Brittan begann seine berufliche Laufbahn in der Produktentwicklung bei dem Softwareunternehmen Astrogamma, deren CEO er 1993 wurde. Er war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung von Fenics, welches die Benchmark Anwendung für Währungsoptionen und Risiko Management zu dieser Zeit wurde. Brittan hält 6 Patente auf verschiedenen Gebieten wie der Konstruktion von Currency Strength Indices bzw. für System und Methode zur Übertragung der grafischen Anwenderschnittstelle (GUI) von dezentralen Anwendungen über Verbindungen mit niedriger Bandbreite. Brittan ist certified Financial Risk Manager und hält einen Bachelor of Arts in Computer Science der Harvard University.

Panel “Financial technology as a major disruptive force in banking”